Rindsgulasch mit Sauerrahmknödel

Rindsgulasch mit Sauerrahmknödel

Tags: Länderküche
1
27

Ein deftiger Glücklichmacher, den man auch wunderbar vorkochen kann: Rindsgulasch. Dazu gesellen sich glutenfreie Sauerrahmknödel und machen den Genuss perfekt!

Zutaten:

Für das Fleisch:
1 1/2 EL
1 1/5 kg
Rinderwade
500 ml
Rotwein
1 1/2 EL
Schmalz
oder
1-2 EL
Maiskeimöl
1 1/2 kg
Zwiebel, gehackt
1-2 EL
Tomatenmark
375 g
Paprikamark
oder
180 g
Ajvar
40 g
Paprikapulver, edelsüß
125 g
Ketchup
1 1/4 l
Rindsuppe
2
Lorbeerblätter
1 1/2 EL
Majoran
5
Knoblauchzehen, gehackt
1 Prise/n
Salz
1 Prise/n
Pfeffer
1 EL
Kümmel
Für die Knödel:
1 Packung
250 g
Sauerrahm
75 g
Crème fraîche
1 Prise/n
Salz
1 Prise/n
Pfeffer
etwas
frisch geriebene Muskatnuss
1
Ei
1-2
Eigelbe

Zubereitung:

    Zubereitung Rindsgulasch:

    • Bereits am Vortag die Rindfleischwürfel (ca. 4 × 4 cm groß) in eine große Schüssel oder einen Topf geben. Den Rotwein darüber leeren, gut durchrühren und abdecken. Für 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Am nächsten Tag abseihen, den Rotwein auffangen und aufheben.
    • Einen großen Topf heiß werden lassen, das Schmalz hineingeben und die Zwiebeln darin rösten. Das Wichtigste dabei: Immer umrühren, damit sie sich nicht anlegen. Durch das lange Rösten verlieren die Zwiebeln Wasser und der Zucker kommt heraus, dieser karamellisiert und wird dadurch süßlich. Und genau das wollen wir erreichen, aber dauert eben.
    • Stunden später, wenn die Zwiebeln schön gleichmäßig dunkelbraun geworden und nicht angebrannt sind, das Tomatenmark dazugeben und weiterrösten.
    • Paprikamark und Paprikapulver hinzufügen und 2 Minuten mitrösten.
    • Den Rotwein dazugeben und auf die Hälfte reduzieren lassen.
    • Ketchup, Rindsuppe, Lorbeerblätter und Majoran hineingeben und aufkochen.
    • Fleisch und Knoblauch beifügen, die Hitze reduzieren und das Fleisch weich kochen lassen.
    • In der Zwischenzeit die Sauerrahmknödel laut Rezept zubereiten.
    • Ist das Fleisch weich, das Gulasch mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Wer möchte, kann auch noch etwas Majoran, Knoblauch oder Chili dazugeben.
    • Um einen besseren Glanz zu erreichen – binde ich das Gulasch noch ein wenig mit Schär Mehl Farine: 3 EL Schär Mehl Farine in eine Schüssel geben, 6 EL kaltes Wasser darauf geben und mit einem Schneebesen gut verrühren und in das kochende Gulasch einrühren. 2 Minuten kochen lassen - fertig! Lasst es Euch schmecken.

    Zubereitung Sauerrahmknödel:

    • Das Schär Meisterbäckers Brot entrinden und vierteln.
    • Mit Sauerrahm und Crème Fraîche vermischen und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
    • Die Eier und Eigelb verquirlen und unter die Masse rühren. Nicht erschrecken, die Masse soll sehr flüssig sein!
    • Von einer Klarsichtfolie ein so großes Stück abreißen, so dass es noch in den breitesten Topf passt.
    • Mit einem Löffel einen zweilöffelbreiten Streifen der Masse gleichmäßig auftragen und die Folie einschlagen.
    • Zur Stabilisierung nochmals in Alufolie einrollen und in kochendem Wasser 25 Minuten kochen.

    Unser Tipp: Nicht vergessen: Gulasch sagt man, schmeckt von Tag zu Tag besser – das stimmt auch! Am besten mit Essiggurkern genießen.

      Im Überblick

      Zubereitungszeit:
      80-100 min
      Koch- / Backzeit:
      100 min
      Kühl,-Ruhezeit
      1440 min
      Schwierigkeitsgrad:
      Mittel
      Portionen:
      10