Tarte flambée (Elsässer Flammkuchen)

Tags: Fleisch | Fisch Länderküche
14
101

Die Spezialität aus dem Elsass besteht aus einem dünn ausgerollten Hefeteig, traditionell belegt mit Zwiebeln, Speck und Crème fraîche, leicht mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt… welch herzhafter Genuss!

Zutaten:

Für den Teig:
500 g Mix B - Brot-Mix
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
8 g Trockenhefe
1 EL Olivenöl
380 ml lauwarmes Wasser-Milch-Gemisch
1/2 TL gemahlene Flohsamenschalen (Fiber-Husk)
Für die Füllung:
400 ml Crème fraîche
6 EL Kochsahne
2 Zwiebeln
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Muskatnuss
50 g Speckwürfel

Zubereitung:

  • Für den Hefeteig das Mehl mit Zucker, Salz, Trockenhefe und Fiber-Husk in einer Rührschüssel mischen.
  • Öl und Wasser-Milchgemisch zur Mehlmischung hinzufügen und mit dem Knethaken 4-5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Mit einem feuchten Tuch abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig auf Backpapier ausrollen und mit einem Teigrädchen oder Messer in der Größe der runden Bleche (30 cm Durchmesser) zuschneiden und anschließend auf die Bleche legen.
  • Den Rand etwas hochzupfen.
  • Die Crème fraîche mit der Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und auf den Teig streichen.
  • Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Die Zwiebelringe und die Speckwürfel auf der Crème fraîche verteilen.
  • Den Flammkuchen an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 250° vorheizen.
  • Wenn die Temperatur erreicht ist, die Bleche in den Ofen schieben.
  • Mit einer Sprühflasche Wasser in den Ofen spritzen.
  • Den Flammkuchen bei 250° 15-20 Minuten goldbraun backen.
  • Allergene_Egg
  • gefällt mir
  • speichern