Mini-Burger mit Hülsenfrüchten, Quinoa und Basilikum

Tags: Dips | Aufstriche Fingerfood Sandwiches | Brote belegt und gefüllt Vegetarisch
1
20

Vorhang auf für partytaugliche Burger im Miniformat: Zwischen den selbstgemachten Brötchenhälften tummelt sich fruchtige Avocado-Creme – superlecker!

Zutaten:

Für die Burger:
480 g
Borlotti-Bohnen
50 g
Quinoa
2
Kartoffeln
1 Packung
4 Scheiben
etwas
1
Tomate
2 Zweige
Basilikum
etwas
natives Olivenöl extra
2 g
Curry
1 Prise/n
Salz
Für die Sauce:
1
Avocado
etwas
Saft von einer Limette
1
Knoblauchzehe
1 Zweig
Koriander
2 EL
natives Olivenöl extra
1 Prise/n
Salz
1 Prise/n
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und für 20-25 Minuten dämpfen. Quinoa in gesalzenem Wasser für etwa 15 Minuten kochen, abgießen und gut abtropfen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Avocado-Sauce vorbereiten: Avocado halbieren, den Kern entnehmen, schälen und in Stücke schneiden.
  • Zusammen mit dem Limettensaft, dem Öl, der geschälten Knoblauchzehe, den Korianderblättern, zwei Prisen Pfeffer und einer Prise Salz in einen Mixer geben.
  • Mixen bis eine gleichmäßige Creme entsteht. In eine Schüssel geben, abdecken und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  • Die Hamburger-Brötchen in der Mitte aufschneiden, etwas Öl auf die Schnittflächen geben und in einer beschichteten Pfanne mit der Schnittfläche nach unten antoasten, bis sie goldbraun sind.
  • Die anderen Brotscheiben in einem Mixer mit dem Basilikum mixen, bis es klein zerhackt ist und das Paniermehl in eine Schüssel geben.
  • Die Borlotti-Bohnen mit den Kartoffeln, dem Curry und einer Prise Salz in den Mixer geben; nachdem sich ein homogenes Gemisch gebildet hat, in eine Schüssel geben.
  • Das gut abgetropfte Quinoa und das Brot mit Basilikum dazu geben und alles gut durchmischen.
  • Die Masse abdecken und für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann die die Masse für die Burger in 12 kleine Portionen teilen, formen und in dem Paniermehl wenden.
  • Die Burger in einer gut vorgeheizten Pfanne mit 2-4 EL Öl auf beiden Seiten etwa 1 Minute anbraten. Leicht salzen und jeweils drei in jedes Brötchen geben, das zuvor gut mit Avocado-Sauce bestrichen wurde.
  • Das Gericht mit einer Tomatenscheibe vervollständigen und servieren.

Empfehlung des Küchenchefs:

  • Für einen kräftigeren Geschmack können Sie nach dem Toasten die Schnittflächen der Brötchen mit einer geschälten und halbierten Knoblauchzehe abreiben.
  • Ohne Zusatz von Milch
  • Allergene_Egg
  • gefällt mir
  • speichern

Im Überblick

Zubereitungszeit:
45 min
Koch- / Backzeit:
20-25 min
Kühl,-Ruhezeit
240 min
Schwierigkeitsgrad:
Einfach
Portionen:
4