Hamburger mit Kapern, Lauch und Aubergine

Tags: Dips | Aufstriche Fingerfood Sandwiches | Brote belegt und gefüllt Fleisch | Fisch
1
11

Ein deftiger Hamburger kommt nicht nur am Grillabend gut an. Noch aromatischer und saftiger schmeckt er aber mit Aubergine und Tatarensauce. Überzeuge dich selbst!

Zutaten:

Für die Burger:
300 g
Rinderhackfleisch
200 g
zartes Schweinsfaschiertes
1 EL
in Essig eingelegte Kapern
2
Stangen Lauch
1 Packung
4 Scheiben
Aubergine
selbstgemachte Tatarensauce
2 Zweige
Petersilie
natives Olivenöl extra
Oregano
Salz
Für die Tatarensauce:
4
Eier
3
Essiggurken
1 EL
in Essig eingelegte Kapern
1 EL
weißer Essig
1 Zweig
Petersilie
1 Zweig
Estragon
200 ml
Sonnenblumenöl
Salz
Pfefferkörner

Zubereitung:

  • Den Lauch putzen und in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit 2 EL Öl anschwitzen, anschließend für 8-10 Minuten garen; falls notwendig einige Esslöffel Wasser hinzugeben. Einkochen lassen und gegebenenfalls mit etwas Salz nachwürzen.
  • Die Kapern unter fließendem Wasser abspülen und h gemeinsam mit der Petersilie klein hacken. In einer Schüssel das Rinder- und Schweinehackfleisch miteinander vermengen.
  • Die gehackten Kapern und eine Prise Salz hinzugeben und dann das Fleisch in 4 gleichgroße Hamburger formen. Die Auberginenscheiben auf jeder Seite 1 Minute auf einer gusseisernen Grillpfanne grillen und mit ein wenig Olivenöl, etwas Salz und Oregano würzen.
  • Die Brötchen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf der heißen Grillpfanne anrösten. Die Hackfleisch-Burger auf jeder Seite für etwa 2 Minuten grillen.
  • Die Hamburger folgendermaßen zusammenstellen: Schnittflächen der Brötchen mit etwas Tatarensauce bestreichen und auf jede Unterseite zuerst die Aubergine, die Hamburger und den Lauch legen, die Oberseite des Brötchens darauf geben und mit einem Spießchen alles fixieren.
  • Wenn Sie die Tatarensauce zuhause vorbereiten möchten, können Sie wie folgt vorgehen.
  • Zwei Eier kochen, schälen und das Eigelb und Eiweiß voneinander trennen.
  • Die Gurken mit den Kapern, der Petersilie und dem Estragon fein hacken. Die Eigelbe in einer Schüssel mit Essig, einer Prise Salz und etwas gemahlenem schwarzen Pfeffer verarbeiten.
  • Die beiden frischen Eigelbe hinzu geben und die Mischung mit einem Mixer verrühren, langsam (tropfenweise) das Öl hinzugeben. Darauf achten, dass nicht zu viel Öl auf einmal hinzuzugeben wird und immer in dieselbe Richtung rühren.
  • Die Sauce ist fertig, wenn sie cremig, glatt und fest wird; die zuvor gehackten Zutaten darunter geben.
  • Ohne Zusatz von Milch
  • gefällt mir
  • speichern