Kaiserschmarrn

Tags: Desserts
4
10
Profilbid von Alfons Schuhbeck
Alfons Schuhbeck

Kaiserschmarrn ist eine typische Süßspeise der Tiroler Küche und stellt eine abgewandelte Form der Palatschinken dar. Der fluffig weiche Teig wird in dieser Variation mit leckeren Beeren verfeinert. Nach Belieben können auch andere Zutaten wie Marmelade, Rosinen oder Apfelmus verwendet werden.

Zutaten:

Für den Teig:
150 g Mix B - Brot-Mix
1-2 Msp Backpulver
300 ml frische Vollmilch
3 Eigelbe
20 g Doppelrahmfrischkäse
1-2 TL (Stroh) Rum
1 Vanilleschote
1 TL geriebene Zitronenschale
3 Eiweiße
1 Prise/n Salz
40 g Zucker
1 EL braune Butter
Für das Karamell:
3 EL Zucker
50 ml Wasser
1-2 TL (Stroh) Rum
2 EL kalte Butter
Für die Beeren:
300 g Erdbeeren
oder
300 g gemischte Beeren
1 EL Puderzucker

Zubereitung:

Kaiserschmarrn:

  • Das Mix B mit dem Backpulver vermischen und in eine Schüssel sieben. Mit der Milch glatt rühren.
  • Den Sahnequark mit den Eigelben, Rum, Vanille und Zitronenabrieb unterrühren.
  • Die Eiweiße mit 1 Prise Salz cremig schlagen, nach und nach die Hälfte vom Zucker einrieseln lassen und zu einem festen, aber cremigen Schnee weiterschlagen.
  • Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Dabei 1/3 mit einem Schneebesen unterrühren und den Rest mit einem Teigschaber unterheben.
  • Den Backofengrill auf ca. 230°C vorheizen.
  • In zwei kleinen ofenfesten Pfannen (24 bis 26 cm Durchmesser) jeweils 1 TL braune Butter bei milder Hitze verstreichen. Den Kaiserschmarrenteig in den Pfannen verteilen und die Unterseite bei milder Temperatur etwa 3 bis 4 Minuten hell bräunen.
  • Die Kaiserschmarren in den Pfannen nacheinander unter dem Backofengrill auf der untersten Schiene 3 bis 4 Minuten goldbraun und durch backen.
  • Auf ein Arbeitsbrett stürzen und mit 2 Gabeln in Stücke reißen.

Karamellisieren:

  • Zucker mit Wasser aufkochen, zwischendurch umrühren, bis der Zucker gelöst ist und vom Herd nehmen. Den Rum hinzufügen.
  • Eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen.
  • Etwas Butter darin zerlassen, die Kaiserschmarrnstücke darin etwas anbraten und zwischendurch den Rum-Läuterzucker darüber träufeln.

Beeren:

  • Die Beeren putzen, waschen, ggf. zerkleinern und abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Anrichten:

  • Den Schmarrn auf warmen Tellern verteilen, mit Puderzucker bestäuben und mit den Beeren garnieren.

Tipp:  

  • Die „Pfannkuchen“ können auch gut auf Vorrat gebacken werden und können sogar  zwischendurch auskühlen.
  • Nach Belieben mit Rumrosinen und gebräunten Mandelblättchen verfeinern.
  • Allergene_Soya_DE
  • gefällt mir
  • speichern