Lekach (israelischer Honigkuchen)

Lekach (israelischer Honigkuchen)

11
57

Ein typisches Rezept für den Jahreswechsel, der in Israel süß ist. Am 30. September wird der Honigkuchen („Lekach“) mit süßen Äpfeln und einer Süßspeise aus Möhren gegessen.

Zutaten:

Für den Teig:
425 g Mix C - Kuchen & Kekse
100 g Rohrzucker
1 EL Backpulver
1 TL Natriumbicarbonat
1 TL Ingwer, gemahlen
1 Msp Zimt
1 Msp Piment
60 g gemahlene Mandeln
oder
60 g Walnüsse
90 g Sultaninen
300 g Honig
100 ml starker schwarzer Kaffee (lauwarm)
50 ml Brandy
4 Eier
60 ml Pflanzenöl
8 EL Ingwerkonfitüre
etwas Puderzucker

Zubereitung:

  • Eine rechteckige Auflaufform (oder geschlossenes Backblech) ausfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Mehl, Zucker, Backpulver, Natriumbikarbonat, Ingwer, Zimt und Piment in einer großen Schüssel vermischen.
  • Die gehackten Nüsse und Sultaninen untermischen. Den Honig im lauwarmen Kaffee auflösen, den Brandy dazugeben.
  • Die Eier mit dem Pflanzenöl in einer großen Schüssel verquirlen, die Ingwerkonfitüre untermischen.
  • Die Kaffee-Honigmischung und die Ei-Mischung in das Mehl rühren und alles gut vermengen.
  • Die Masse in die Form gießen und im vorgeheizten Backrohr ca. 35 Minuten bei 180 Grad Unter- und Oberhitze backen.
  • Den Kuchen auskühlen lassen und in Quadrate schneiden. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.
  • Ohne Zusatz von Milch