Orecchiette mit Rübensprossen

Orecchiette mit Rübensprossen

1
7

Hier kommt ein Lecker-Rezept! Orecchiette heißt auf Italienisch "Öhrchen" und wer sie mit Rübensprossen isst, hört sogar, wie's schmeckt. Schmatz, schmatz.

Zutaten:

Für den Teig:
350 g Mehl - Farine
6 Eiweiße
1 Prise/n Salz
Für die Sauce:
600 g Rübensprossen
3-4 in Salz eingelegte Anchovis
5-6 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Pfefferschote pikant
Salz nach Belieben

Zubereitung:

Zubereitung des Teiges:

  • Mehl, Eiweiß und Salz zu einem eher festen Teig kneten; den Teig so lange kneten, bis man eine elastische und homogene Masse erhält.
  • Sollte der Teig sehr trocken sein evtl. etwas Wasser hinzugeben.
  • Teigrollen formen, die in etwa die Dicke eines Fingers haben, davon etwa 3-4 mm dicke Scheibchen abschneiden.
  • Diese Scheibchen mit dem Daumen leicht eindrücken, bis sie die typische ausgehöhlte Form erhalten.
  • Die Orecchiette etwa ½ Tag trocknen lassen. 

Zubereitung der Sauce:

  • Die Rübensprossen in kleine Stückchen schneiden.
  • Das Salz von den Anchovis abschaben, sie schnell abwaschen, trocknen und in kleine Streifen schneiden.
  • Die Rübensprossen in ausreichend Salzwasser kochen.
  • Nach etwa 10-15 Minuten die Orecchiette in denselben Topf geben und weiterkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch und die Pfefferschote goldgelb anbraten.
  • Sobald der Knoblauch eine goldgelbe Farbe erhalten hat (nicht anbrennen lassen), die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Die Anchovis dazugeben und diese mit einer Gabel zerdrücken.
  • Die gekochten aber noch bissfesten Nudeln und die Rübensprossen abseihen.
  • In die Pfanne mit den Anchovis geben und 1 Minute schwenken. Heiß servieren.
  • Ohne Zusatz von Milch
  • gefällt mir
  • speichern