Blinis (Russische Pfannkuchen)

4
26

Die ursprünglich aus Osteuropa stammende Teigspeise mit Buchweizenmehl lässt sich wunderbar herzhaft mit Schmand und Kaviar oder wahlweise auch Räucherlachs belegen – und fertig ist die traditionell russische Spezialität!

Zutaten:

120 g Buchweizenmehl
80 g Mix B - Brot-Mix
10 g Frischhefe
oder
5 g Trockenhefe
½ TL Zucker
½ TL Salz
10 g Butter
2 Eigelbe
200 ml lauwarme Milch
50 g Butterschmalz
200 g Sauerrahm
50 g schwarzer Kaviar
100 g Forellenkaviar

Zubereitung:

  • Das Buchweizenmehl mit Schär Brot Mix – Mix B vermengen und in eine Rührschüssel geben.
  • In der Mitte eine Vertiefung bilden, die Hefe hinein bröseln und den Zucker darüber streuen.
  • 1/3 der lauwarmen Milch über die Hefe gießen und etwa 10 Minuten warten, bis sich Blasen bilden.
  • Die Butter, Salz und das Eigelb mit der restlichen Milch dazu geben und ca. 5 Minuten zu einem dickflüssigen Teig verkneten.
  • Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen, bis sich im Teig Bläschen bilden.
  • In einer beschichteten Pfanne nach und nach das Butterschmalz auslassen.
  • Mit einem Löffel den Teig in die Pfanne geben, Blinis mit dem Löffel etwas in Form ziehen oder einen Dessertring zu Hilfe nehmen und bei mittlerer Hitze ausbacken.
  • Der Teig ergibt 10 Blinis.
  • Die Blinis mit Schmand (Sauerrahm) und Kaviar servieren.
  • Statt Kaviar kann man alternativ auch Räucherlachs verwenden.
  • gefällt mir
  • speichern