No-Bake Zwieback Torte

No-Bake Zwieback Torte

Tags: Kuchen | Kekse
2
Profilbid von Fabienne von freiknuspern
Fabienne von freiknuspern

Sonne, angenehme Temperaturen, draußen Sitzen. Klingt verlockend, richtig? Und was wäre besser als an so einem Nachmittag noch eine fruchtige No-Bake Zwieback Torte zu genießen? Mit wenig Aufwand und wenigen Zutaten hergestellt ist sie einfach der perfekte Begleiter zu Kaffee, Tee und Säften. 

Zutaten:

Für den Boden:
1 Packung Zwieback
40 g glutenfreie Haferflocken
2 TL Zuckersirup
200 g Butter
Für die Schokoladeschicht:
300 g weiße Schokolade
250 ml Kokosmilch
Für die Fruchtschicht:
500 g (ggf. tiefgefroren) , Himbeeren
100 g , Chiasamen
1 Vanilleschote

Zubereitung:

  • Für den Boden den Zwieback in einem Mixer zerkleinern, bis eine fein krümelige Masse entsteht. Mit den restlichen Zutaten vermengen. Als Zuckersirup eignen sich dabei beispielsweise Agavendicksaft, Ahornsirup oder Reissirup.
  • Den Boden in eine gefettete Springform füllen und festdrücken.
  • Den Boden für 30 Minuten kaltstellen.
  • Für die Schokoschicht die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und anschließend die flüssige Schokolade mit Hilfe eines Handrührgerätes mit der Kokosmilch verrühren.
  • Die Schokoschicht auf dem gekühlten Boden verteilen und mindestens 4 Stunden kaltstellen.
  • Für die Fruchtschicht die TK-Himbeeren in einem Topf aufkochen, bis sie weich werden. Das Mark der Vanilleschote dazu geben.
  • Die Himbeeren pürieren und abkühlen lassen.
  • Unter die abgekühlte Masse die Chiasamen rühren.
  • Die Masse 5-10 Minuten ruhen lassen, bis sie dickflüssiger geworden ist.
  • Die Fruchtschicht auf der gekühlten Schokoschicht verteilen.
  • Die Torte nochmal mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) kaltstellen.
  • Wer ein extra cremiges Ergebnis haben möchte, friert die Torte vor dem Servieren für etwa 20 Minuten ein!
  • gefällt mir
  • speichern