Schokoladen-Baiserkuchen

Schokoladen-Baiserkuchen

Tags: Desserts Kuchen | Kekse
3
Profilbid von Kokit ja Potit -food blog
gekocht von

Dieser Baiserkuchen ist die perfekte Symbiose aus knusprigem. Der glutenfreie Kuchen schmeckt am besten, wenn er zusammen mit saisonalen Früchten oder Beeren gegessen wird.

Zutaten:

4
Eiweiße
250 g
Kastorzucker
2 EL
Kakaopulver
2 EL
Maisstärke
1 TL
weißer Essig
50 g
Zartbitterschokolade
Für die Füllung:
300 ml
Sahne
1 EL
Kastorzucker
3
Orangen
200 g
Granatapfelkerne
1 Handvoll
Minzblätter
nach Bedarf
Schokoraspeln
oder
nach Bedarf
Raspelschokolade

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 120 C vorheizen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß in einer großen sauberen Schüssel mit einem Rührgerät verrühren, bis es steif sind.
  • Nach und nach den Zucker zufügen. Das Baiser ist fertig, wenn sich die Schüssel umdrehen lässt, ohne dass die Eiermasse herausfällt.
  • Dann Maisstärke, Essig und gehackte Schokolade untermengen und das Ganze gut vermischen.
  • Das Baiser auf einem Backpapier ausbreiten (Durchmesser etwa 23 cm). Die Seiten ein bisschen höher als die Mitte formen.
  • 90 Minuten lang backen.
  • Das Baiser komplett abkühlen lassen. Bis zu dieser Phase kann das Dessert im Voraus zubereitet werden. Das Baiser soll zum Aufbewaren für die weitere Verarbeitung an einem trockenen Ort lagern.
  • Die Orangen schälen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.
  • Die Sahne schlagen, bis sie fest ist. Zucker hinzufügen.
  • Die geschlagene Sahne über dem Baiser verteilen.
  • Die Granatapfelkerne und Orangenstücke über die Sahne geben.
  • Mit gehackter Schokolade und frischen Minzblättern garnieren.
  • Sofort servieren.
  • Allergene_Soya_DE
  • gefällt mir
  • speichern

Im Überblick

Zubereitungszeit:
30 min
Koch- / Backzeit:
1 h 30 min
Temperatur
120°C
Difficulty
medium
Servings
8