Christmas pudding (Englischer Weihnachtskuchen)

Christmas pudding (Englischer Weihnachtskuchen)

10

Der englische Weihnachtskuchen gespickt mit kandierten Früchten braucht seine Zeit – daher früh genug beginnen, es lohnt sich und duftet lecker nach Weihnachten!

Zutaten:

Für den Teig:
1 EL Mix C - Kuchen & Kekse
400 g Paniermehl
225 g Zuckerrübensirup
225 g Butter
1/2 TL Salz
1 TL Lebkuchengewürz
350 g Sultaninen
350 g Rosinen
225 g Korinthen
100 g Orangeat
und
Zitronat, kleingeschnitten
50 g Mandeln, gehackt
2 Kochäpfel (geschält, entkernt und kleingeschnitten)
geriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
1/2 geriebene Zitronenschale
2 geschlagene Eier
300 ml Dickmilch
oder
300 ml Buttermilch
180 ml Milch

Zubereitung:

  • Der Christmas Pudding braucht seine Zeit um zu reifen; er sollte 2 Tage vor Weihnachten bzw. vor dem Servieren zubereitet werden.
  • Die trockenen Zutaten (Mehl, Paniermehl, Salz, gemischte Gewürze, getrocknete, kandierte Früchte und kleingeschnittene Mandeln) in einer großen Rührschüssel zusammenrühren.
  • Die Äpfel mit Zitronenschale, Zitronensaft, Eiern, Dickmilch, Butter und Zuckerrübensirup dazugeben und gut durchmischen. Genügend Milch in die Mischung gießen, um eine weiche, feuchte Konsistenz zu erhalten.
  • Den Inhalt der Rührschüssel auf zwei eingefettete 1 l Puddingformen verteilen, mit eingefettetem Butterpapier und mit Folie bedecken, in der Mitte eine Falte machen und eine Schnur um den Rand binden.
  • Über Nacht ruhen lassen. Die Puddingformen in einem Topf mit leicht kochendem Wasser für 4-5 Stunden stehen lassen. Das Wasser von Zeit zu Zeit auffüllen.
  • Die Formen vorsichtig aus dem Topf nehmen und auskühlen lassen. Die Folie und das Butterpapier entfernen und frisches daraufgeben. Vor dem Servieren (mit Brandy Butter ) nochmal 2 Stunden lang erhitzen.
  • gefällt mir
  • speichern