Flädlesuppe

Flädlesuppe

Tags: Suppen Vegetarisch
2
7
Profilbid von Fabienne von freiknuspern
Fabienne von freiknuspern

Kräftige Gemüsebrühe trifft auf glutenfreie Flädle: Der Klassiker unter den Suppen ist einfach zubereitet und perfekt als Gaumenschmaus an kalten Tage.

Zutaten:

Für den Teig:
280 g Mix it! Universal
500 ml pflanzliche Milch
1 EL Apfelessig
1 1/2 TL Backpulver
30-40 ml Mineralwasser
1/2 TL Salz
Prise/n Pfeffer
1 EL getrocknete Kräuter
Für die Suppe:
2 Zwiebeln
4 Karotten
1 Kohlrabi
3-4 Stange Lauch
180 g Erbsen
1,8 l Wasser
3 EL Gemüsebrühe
1 TL Sirup nach Wahl
Handvoll frisch Petersilie
nach Geschmack Salz
nach Geschmack Pfeffer
1 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Für die Pfannkuchen:

 

  • Die trockenen Zutaten vermengen.
  • Pflanzliche Milch, Apfelessig und Mineralwasser verrühren und die trockenen Zutaten vorsichtig unterrühren.
  • Den Teig 2-3 Minuten gründlich rühren.
  • Anschließend den Teig für 15 Minuten ruhen lassen.
  • Danach in eine mit etwas Öl ausgestrichene Pfanne jeweils eine Schöpfkelle voller Teig hineingeben.
  • Die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Anschließend den Pfannkuchen in dünne Streifen schneiden (Flädle) und nach Wunsch diese Flädle einzeln in etwas Öl anbraten (oder direkt servieren).

 

Für die Suppe:

 

  • Das Gemüse in schmale Scheiben oder Stifte schneiden.
  • Die Zwiebeln in Öl anschwitzen, danach die geschnittenen Karotten und den geschnittenen Kohlrabi dazu geben.
  • Mit dem Wasser und dem Sirup ablöschen, das Gemüsebrühpulver unterrühren.
  • Die Suppe bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Karotten und der Kohlrabi fast weich sind.
  • Den Lauch und die Erbsen dazugeben.
  • Die Suppe fertig köcheln, bis das Gemüse weich ist.
  • Die frische Petersilie grob hacken und in die Suppe geben.
  • Mit Salz und Pfeffer (oder anderen Gewürzen der Wahl) abschmecken.

 

Am Ende die Suppe mit den vorbereiteten Flädle garnieren und servieren. Dann endlich genießen!