Ravioli mit Ricotta und Spinat

Ravioli mit Ricotta und Spinat

8
64

Eine leckeres und ganz einfaches Gericht! Du kannst beim Belegen der italienischen Teigtäschchen deine Phantasie spielen lassen.

Zutaten:

420 g Mehl - Farine
4 Eier
4 EL Maisöl
4 EL Wasser
Salz
300 g Ricotta (Frischkäse)
150 g Spinat
1 Ei
50 g Parmesankäse gerieben
Muskatnuss
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Das Mehl vorsichtig absieben, auf ein Nudelbrett geben und in der Mitte eine Vertiefung eindrücken.
  • In diese Eier, Wasser und Öl geben und mit einer Gabel vermengen.
  • Mit den Händen so lange kneten, bis der Teig glatt und fest ist.
  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch zudecken.
  • In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereitet.
  • Den gekochten Spinat fein hacken, das Ei, den Quark, die geriebene Muskatnuss und etwas Salz dazufügen und gut vermischen.
  • Dann den geriebenen Parmesankäse untermischen und weiterrühren.
  • Jetzt den Teig aus der Schüssel nehmen, etwas kneten und in 2 Teile teilen.
  • Beide Teile getrennt mit dem Nudelholz ausrollen bis man 2 glatte gleich große und gleich dicke Teighälften hat.
  • Auf die eine Hälfte mit einem Teelöffel kleine Häufchen Füllung in gleichen Abständen daraufgeben; die gesamte Füllung verwenden.
  • Dann die zweite Teighälfte vorsichtig darüberlegen.
  • Rund um jedes Häufchen den Teig leicht mit den Fingern festdrücken und mit einem Teigrad kleine Quadrate ausschneiden.
  • Sollte man eine Ravioliform haben, eine Teighälfte darauflegen, die Füllung verteilen, die zweite Hälfte darübergeben, den Teig leicht andrücken und dann mit einem Nudelholz darüberrollen.
  • Die Ravioli in reichlich Salzwasser 6 Minuten kochen, dabei ca. 1-2 Eßlöffel Maisöl hinzufügen.
  • Öfters, aber vorsichtig rühren; die Ravioli nach Belieben servieren: z.B. mit geschmolzener Butter und Salbei oder mit Tomatensauce.
  • gefällt mir
  • speichern