Lekach (israelischer Honigkuchen)

Lekach (israelischer Honigkuchen)

8
51

Ein typisches Rezept für den Jahreswechsel, der in Israel süß ist. Am 30. September wird der Honigkuchen („Lekach“) mit süßen Äpfeln und einer Süßspeise aus Möhren gegessen.

Zutaten:

Für den Teig:
425 g Mix C - Kuchen & Kekse
100 g Rohrzucker
1 EL Backpulver
1 TL Natriumbicarbonat
1 TL Ingwer, gemahlen
1 Msp Zimt
1 Msp Piment
60 g gemahlene Mandeln
oder
60 g Walnüsse
90 g Sultaninen
300 g Honig
100 ml starker schwarzer Kaffee (lauwarm)
50 ml Brandy
4 Eier
60 ml Pflanzenöl
8 EL Ingwerkonfitüre
etwas Puderzucker

Zubereitung:

  • Eine rechteckige Auflaufform (oder geschlossenes Backblech) ausfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Mehl, Zucker, Backpulver, Natriumbikarbonat, Ingwer, Zimt und Piment in einer großen Schüssel vermischen.
  • Die gehackten Nüsse und Sultaninen untermischen. Den Honig im lauwarmen Kaffee auflösen, den Brandy dazugeben.
  • Die Eier mit dem Pflanzenöl in einer großen Schüssel verquirlen, die Ingwerkonfitüre untermischen.
  • Die Kaffee-Honigmischung und die Ei-Mischung in das Mehl rühren und alles gut vermengen.
  • Die Masse in die Form gießen und im vorgeheizten Backrohr ca. 35 Minuten bei 180 Grad Unter- und Oberhitze backen.
  • Den Kuchen auskühlen lassen und in Quadrate schneiden. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.
  • Ohne Zusatz von Milch
  • gefällt mir
  • speichern