Teff - gesund, glutenfrei und trendy

Teff - gesund, glutenfrei und trendy

Teff – Das gesunde, Superfood ohne Gluten!

Teff ist einer der Stars beim sogenannten Superfood, und hält nun auch in Europa Einzug in Lebensmitteln. Dabei ist Teff eine Getreidesorte, die in ihrer Heimat Äthiopien schon seit Jahrtausenden angebaut und gegessen wird. Entdecke, was es mit dem kleinsten Getreide auf sich hat und in welchen glutenfreien Produkten du auf den Geschmack des Superfoods kommst.

Teff – die glutenfreie Weizen-Alternative

Article33_Teff Feld Macro

Teff, auch bekannt als Zwerghirse, wächst verhältnismäßig schnell und ist im Wasserbedarf sehr genügsam. Teff wird ca. drei Monate nach der Aussaat geerntet und ist das kleinste Getreide der Welt: etwa 150 seiner Körner entsprechen der Größe eines einzelnen Weizenkorns. Dafür sind die Minikörnchen hundertprozentig glutenfrei und bestechen zudem durch ihre herausragenden Inhaltsstoffe. Teff besitzt einen höheren Nährstoffgehalt als andere Getreidearten wie Weizen, Mais und Gerste. Das nussig, leicht süßlich schmeckende Mehl wird aus den glutenfreien Samen gewonnen. Da die Körner sehr hart sind, werden sie mitsamt der Schale zu Vollkornmehl verarbeitet. Teff ist als helle, dunkle und rote Sorte erhältlich. Sein Mehl eignet sich − anders als viele andere glutenfreie Mehlsorten − auch sehr gut zum Backen.

Alle lieben Teff

Teff verfügt jedoch nicht nur über wertvolle Mineralien, es beugt auch Heißhungerattacken vor. Denn der hohe Ballaststoffgehalt der Zwerghirse verlangsamt den Anstieg des Blutzuckerspiegels. Aus diesem Grund ist das glutenfreie Getreide nicht nur fester Bestandteil im Ernährungsplan vieler Spitzensportler. Auch kalorienbewusste Promis wie Hollywoodstar Gwyneth Paltrow und „Posh Spice“ Victoria Beckham schwören auf die kleinen Wunderkörner.

Glutenfreies Mehl aus Teff ist zum Beispiel im dunklen Knusperbrot von Schär und im Twin Bar enthalten.

Interessante Informationen zu Teff

Article33_Aethiopien Highlands Map

Vorteile von Teff:

  • 100% glutenfrei
  • reich an essenziellen Fettsäuren
  • hoher Mineralgehalt (Eisen, Kalium, Zink und Magnesium) hoher Protein- und Vitamingehalt enthält alle essentiellen Aminosäuren hoher Faseranteil, reich an Ballaststoffen geringer glykämischer Wert (konstanter Blutzuckerspiegel) unterstützt die Fettverbrennung
  • hoher Lysin- und Kalziumgehalt (gut für Muskel und Knochen)

Für wen ist Teff geeignet?
Teff eignet sich grundsätzlich für jeden, insbesondere folgende Gruppen: Menschen mit Weizen- oder Glutenunverträglichkeit (Zöliakie), Ausdauersportler, Vegetarier, Veganer, Diabetiker

Wie kann Teff eingesetzt werden?
Die Verwendungsmöglichkeiten entsprechen denen von Weizen: Ganze Teffkörner kann man z. B. zu Brei, Auflauf, Suppen und Bratlingen verarbeiten oder dem Müsli beimischen. Teff-Mehl eignet sich gut zum Backen von Brot, Kuchen, Keksen sowie für Pfannkuchen, Nudel- und Pizzateig oder als Soßenbinder.