Laugengebäck

Tags: Fingerfood Vegetarisch
7
35

Ob traditionell bayerisch zum Weißwurstfrühstück, zur Jause oder herzhaft belegt zum Abendbrot. Selbstgebackene glutenfreie Laugenbrötchen schmecken knusperfrisch doppelt gut.

Zutaten:

500 g
1 1/2 TL
Salz
30 g
Butter
20 g
Frischhefe
650 ml
lauwarmes Wasser
150 ml
lauwarme Milch
2
Eier
etwas
grobes Salz
1 Prise/n
Dextrose
50 g
Natron

Zubereitung:

  • Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe in die Vertiefung bröckeln.
  • Die Dextrose über die Hefe streuen, mit 150 ml lauwarme Milch und ein wenig Mehl zu einem Vorteig verrühren.
  • Zugedeckt an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen.
  • Unterdessen die Lauge herstellen. Dazu Wasser, Salz und Zucker in einer Pfanne aufkochen. Lauge beiseite stellen, abkühlen lassen.
  • Alle Teigzutaten zum Vorteig geben, Flüssigkeiten nach und nach unterrühren.
  • Der Teig soll von glatter, seidiger Beschaffenheit sein und sich gut formen lassen.
  • Teig in 8 gleich große Teile schneiden, zu Stangen oder Brezeln formen.
  • Die Teigteile mit einem Schaumlöffel kurz in der Lauge untertauchen.
  • Anschließend versetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit grobem Salz bestreuen.
  • Stangen mit einem Messer schräg einschneiden. An einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen Backofen auf 200 Grad vorheizen. Laugengebäck etwa 20 Minuten lang goldbraun backen.
  • gefällt mir
  • speichern

Im Überblick

Zubereitungszeit:
40 min - 50 min
Koch- / Backzeit:
20 min
Temperatur
200°C
Kühl,-Ruhezeit
10 min
Schwierigkeitsgrad:
Mittel
Portionen:
8
Verwendete Produkte