Grundrezept für Blätterteig

Grundrezept für Blätterteig

Tags: Vegetarisch Desserts Kuchen | Kekse
28
188

Blätterteig hausgemacht. Zum Einwickeln oder Drunterlegen. Versuch mal dieses Grundrezept mit Geling-Garantie und für jede Menge Speisenkreativität!

Zutaten:

Für den Teig:
300 g Mix B - Brot-Mix
1 Prise/n Salz
110 ml Wasser
1 Ei
1 Eigelb
Für die Ziehbutter:
150 g (gewürfelt) kalte Butter
25 g Mix B - Brot-Mix

Zubereitung:

Für die Ziehbutter:

  • Die Butterwürfel mit dem Mehl so lange verkneten, bis das gesamte Mehl untergearbeitet ist.
  • Die Ziehbutter zu einer etwa 10cm langen Wurst rollen und flach drücken.
  • In Frischhaltefolie einpacken und mindestens 1h in den Kühlschrank legen.

Für den Teig:

  • Zuallererst die flüssigen Zutaten und dann den Rest zügig zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Diesen zu einem Strang rollen und flach drücken.
  • In Frischhaltefolie einpacken und in den Kühlschrank legen, bis die Ziehbutter durchgekühlt ist.
  • Nach der verlangten Ruhezeit, den Teig viereckig auf ca. 8 bis 10mm Dicke ausrollen.
  • Anschließend die Ziehbutter auf die gleiche Dicke viereckig ausrollen.
  • Alle Mehlreste, die sich nach dem Ausrollen noch auf den Teig befinden, vom Teig abkehren und die Ziehbutter in die Mitte legen.
  • Jetzt alle Seiten des Teiges in die Mitte auf die Ziehbutter einklappen und etwas andrücken.
  • Anschließend den Teig in die Länge rollen (Achtung: Der Teig sollte nach wie vor nicht dünner als 8 bis 10mm sein).
  • Die besondere Blätterung der Gebäcke wird durch das “Tourieren“ erreicht. Dabei wird der Grundteig zusammen mit der Ziehmargarine ausgerollt und zu Schichten übereinander gelegt. Begonnen wird mit der “einfachen Tour“. Bei einer einfachen Tour wird die Teigplatte vor dem Ausrollen so gefaltet, dass drei Schichten des Ausgangspaketes übereinander liegen. Dabei stellen wir uns den in die Länge gerollten Teig in 3 Teile vor. Der obere Teil wird zuallererst bis unter die Mitte gefaltet. Daraufhin wird der untere Teil des Teiges bis über die Mitte gefaltet (d.h. über den oberen Teil des Teiges). Der Teig sollte jetzt wieder in die Länge ausgerollt werden, damit das Paket nicht zu dick und in der Fläche zu klein wird.
  • Anschließend wird mit der “doppelten Tour“ fortgefahren. Bei der doppelten Tour wird die Teigplatte vor dem Ausrollen so gefaltet, dass vier Schichten übereinander liegen. Dafür stellen wir uns den Teig wieder 3-geteilt vor. Die erste Hälfte des oberen Teiles falten wir ans Ende desselben Teiles. Der untere Teil wird anschließend bis an das bereits nach unten gefaltete Teil hochgefaltet (Achtung: Hier sollte der untere Teil nicht den oberen Teil überlappen!). Daraufhin wird die gesamte Masse nochmal von unten nach oben gefaltet und erneut ausgerollt.
  • Anschließend den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 20min in den Kühlschrank legen.
  • Nach dem Abkühlen erneut eine einfache und eine doppelte Tour vornehmen und wieder in den Kühlschrank für 20min stellen.
  • Jetzt kann man den Teig wie gewünscht ausrollen. (Achtung: Der Teig sollte immer die 8mm Dicke einhalten!)
  • Wir empfehlen das Backen bei 210°C Umluft (220°C Ober-/Unterhitze) und mit etwas Wasserdampf. Die Backzeit ist von der Größe des Gebäcks abhängig. Kann aber gut über die Gebäckfarbe bestimmt werden.
  • Allergene_Egg