Die Galaxie des Glutens

Die Galaxie des Glutens

Dem Gluten auf der Spur.

Die Erde ist ein wundervoller Planet voller leckerer Dinge zum Essen. Aber nicht jeder kann die gleichen Sachen essen, denn unser Körper ist sehr kompliziert. Obwohl er eine nahezu perfekte Maschine ist, muss man manchmal auf ein paar Tricks zurückgreifen und ihm eine Extraportion Aufmerksamkeit schenken, damit er von selbst immer besser funktioniert.

Wie wir bereits wissen, enthält das Essen, das wir jeden Tag im Supermarkt kaufen, im Kühlschrank lagern, kochen und essen, eine Menge von Zutaten, die wir dank der Arbeit von Wissenschaftlern und verschiedenen Experten im Laufe der Zeit kennen gelernt haben.

Eine dieser Zutaten ist Gluten, ein Klebereiweiß, das in verschiedenen Getreidesorten vorkommt. Zu den bekanntesten gehören: Weizen, Roggen, Emmer, Gerste, Grünkern, Dinkel, Hafer, Kamut und Triticale.

Das versteckte Protein

Article200114_Verschiedene Koerner Getreide Sorten.jpg

Gluten ist nicht nur in vielen Getreiden enthalten, sondern „versteckt“ sich auch in vielen verschiedenen Nahrungsmitteln, da es für deren Herstellung benötigt wird. Weil Gluten dafür sorgt, dass verschiedene Nahrungsmittel zusammengehalten werden, wird es aufgrund seiner Eigenschaften auch als "Klebereiweiß" bezeichnet. Daher benutzt man es als „Klebstoff“ für Lebensmittel. Nicht umsonst stammt das Wort Gluten aus dem Lateinischen und bedeutet „Leim".

Die Unerwarteten

Article200114_Weizen Aehre Holz.jpg

Bonbons, Schokolade, Süßwaren, Suppen, Cremes, Backwaren oder Fertiggerichte können Gluten enthalten, auch wenn sich in ihren Zutaten kein Weizen oder ähnliches Getreide findet. Bei diesen Lebensmitteln wird Gluten als "klebende" Substanz, als Bindemittel eingesetzt. Die Astronautin Milly und Roby, ihr super-technologische Roboter-Assistent, zeigen, wie man selbst in den noch so unerwarteten Produkten ausfindig macht und wie man glutenfreie Produkte erkennt.

Article200114_Kind Einkaufswagen.jpg
Glutenfreier Familienratgeber