Gesunde Schuljause ohne Langeweile – und natürlich ohne Gluten

Gesunde Schuljause ohne Langeweile – und natürlich ohne Gluten

Glutenfreie Ideen für die Pause!

Zum Schulstart ist sie wieder in aller Munde: die glutenfreie Schuljause. Wir helfen dir, mehr Abwechslung in die Jausenbox zu bekommen und verraten, was einen gesunden, glutenfreien Snack für dein Kind ausmacht.

Ein bunter, vitaminreicher Pausensnack wirkt nach dem Frühstück als Energienachschub während des Vormittags und hat großen Einfluss auf die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit deines Kindes. Die Energiespeicher sind bei Kindern kleiner als bei Erwachsenen; werden sie zwischendurch nicht wieder aufgefüllt, nimmt die Leistung rasch ab. Auch bei der glutenfreien Ernährung sollte eine gesunde Jause also fester Bestandteil der gesunden Ernährung deines Kindes sein.

Glutenfreies Brot gehört dazu

Article15_School Lunch Sandwich

Die ideale Jause sollte drei Hauptkomponenten haben: glutenfreies Brot, Milch(produkte) und etwas Rohkost aus Gemüse und/oder Obst. Brot, auch ohne Gluten, ist reich an wertvollen Ballaststoffen und liefert Kohlenhydrate, also reinste Energie für den Körper. Milch und Milchprodukte sind wichtig für Zähne und Knochen und enthalten Kalzium und Phosphor, Proteine und die Vitamine D und A. Obst und Gemüse sind wichtige Lieferanten von Vitaminen und Mineralsalzen. So versorgt der Pausensnack Ihre Kinder im Idealfall mit Eiweiß, Kalzium, Vitaminen und Ballaststoffen und die Nährstoffversorgung, trotz glutenfreier Ernährun,g ist gewährleistet.

Die leckeren Meisterbäckers Classic, Mehrkorn oder Vital vom Spezialisten für glutenfreies Brot Schär bieten sich dabei ganz besonders als Basis fürs Pausenbrot an, sind sie doch natürlich gluten- und weizenfrei, ohne gehärtete und tierische Fette und ohne Farb- und Konservierungsstoffe. Sie haben die perfekte Größe für ein Kinderbrot, aber vor allem schmecken sie hervorragend! Etwas Butter, Quark oder Frischkäse als Aufstrich, magerer Käse und magere Wurstsorten als Belag aufs glutenfreie Lieblingsbrot oder Brötchen und Joghurt oder Buttermilch bzw. Sauermilch als Nachtisch runden die Mahlzeiten ab.

Mit Milly gegen die langweilige Jause

Article15_Maedchen isst Hamburger

Ganz wichtig für kleine Leckermäuler: Sorge für viel Abwechslung beim Belag. Ideen und Inspiration für die glutenfreie Pause oder glutenfreie Snacks kannst Du Dir bei unserer „Aktion gegen die langweilige Schuljause“ auf unserer Kinderseite www.123milly.com holen. Wir haben eine auf Glutenunverträglichkeit spezialisierte Ernährungsberaterin gebeten, uns 10 tolle Rezepte für ein gesundes und nährstoffreiches Pausenbrot auszuarbeiten, allesamt auf Basis des Schär-Hamburger-Brötchens, selbstverständlich gebacken aus glutenfreiem Mehl, und zugeschnitten für Kinder im Schulalter. Dazu gibt’s für Deine Kleinen einen lustigen Stundenplan, den sie ausfüllen und ausdrucken können, und der sie das ganze Schuljahr lang begleiten wird.

Schnelle Alternative für Schokoliebhaber

Zwischendurch darf’s auch ruhig mal was Süßes sein; dein Kind freut sich sicher, wenn Du ihm ab und zu mal einen glutenfreien Schokoriegel mitgibst. Der glutenfreie Twin Bar von Schär ohne Farbstoffe und gehärtete Fette und mit feinster belgischer Milchschokolade ist eine einfache und schnelle Alternative und befriedigt die Lust auf Süßes.

Denke auch immer daran, deinem Kind immer genug zum Trinken mitzugeben. Ein Mangel an Flüssigkeit führt leicht zu Konzentrationsschwächen. Ideal sind vitaminreiche 100%ige Fruchtsäfte, die mit Wasser aufgespritzt werden, aber auch Milch oder Buttermilch. Natürlich eignen sich auch Wasser oder nicht zu süße Tees.

So kommt das glutenfreie Pausenbrot besser an

Article15_Sandwiches fuer Kinder 3

Noch ein paar praktische Tipps, damit die glutenfreie Jause auch frisch und unbeschadet in der Schule ankommt: Damit das Brot nicht durchweicht, ein gewaschenes und getrocknetes Salat- oder Gurkenblatt unter den Belag legen. Obst oder Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln, so bleibt es länger frisch und wird nicht braun. Verpacke die Jause in einer praktischen verschließbaren Dose; das gilt auch für Joghurtbecher, die in einem zusätzlichen Behälter nicht beschädigt werden können. Fülle auch das Getränk in eine verschließbare Flasche ein. Und last, but not least: Gib Deinem Kind nicht zu viel mit – weniger ist oft mehr!