Ist glutenfreie Ernährung die einzige Therapie bei Zöliakie?

Ist glutenfreie Ernährung die einzige Therapie bei Zöliakie?

Alternative Behandlungsmethoden werden erforscht

Ziel ist, dass der Patient sich vom „Druck“ der glutenfreien Ernährung befreien kann. Untersucht werden zum Beispiel weniger schadhafte Getreidearten, Enzyme, die die für Zöliakiebetroffene unverträglichen Proteinbausteine metabolisieren können, Medikamente mit Anti-Transglutaminase- Wirkung, oder Antizytokine und Immunmodulatoren, die die Abwehrreaktion gegen das Gluten stoppen (die so genannte „Impfung“). Zurzeit stecken die Forschungen über die Wirksamkeit dieser Verfahren noch in den Kinderschuhen. Der Schritt vom Labor zu klinischen Tests wird auch dadurch gebremst, weil es bei Tieren Zöliakie nicht gibt. Die Zukunft sieht für Zöliakiebetroffene sicherlich gut aus; man kann aber kaum abschätzen, wann die Ergebnisse dieser Forschungen umgesetzt werden können. Wichtig ist auch die Tatsache, dass sich jede neue Behandlung gegen die bereits bestehende, sichere, wirksame und bereits verfügbare Lösung – die glutenfreie Ernährung – behaupten muss.