Wie wird Zöliakie behandelt?

Wie wird Zöliakie behandelt?

Wer sich streng glutenfrei ernährt, kann beschwerdefrei leben

Eine strenge glutenfreie Ernährung ist derzeit die einzige Therapie, die dem Zöliakiebetroffenen eine optimale Gesundheit gewährleistet. Die Symptome verschwinden, die bei serologischen Untersuchungen festgestellten Werte und die Dünndarmschleimhaut normalisieren sich.
Die einzige Lösung bei Zöliakie besteht darin, auf alle Lebensmittel zu verzichten, die aus glutenhaltigen Getreidesorten hergestellt werden. Auch geringste Glutenmengen können histologische Schäden verursachen. Spuren von Gluten können in den verschiedensten Lebensmitteln enthalten sein, beim Einkaufen ist deshalb besondere Vorsicht geboten.
Erleichtert wird die Umstellung auf glutenfreie Ernährung durch die vielen verschiedenen, für Zöliakiebetroffene geeigneten Produkte (Brot, Teigwaren, Kuchen, Pizzaböden, Mehl, Kekse, Süßwaren, Tiefkühlprodukte). Diese speziellen Produkte sind durch das Symbol der „durchgestrichenen Ähre“ gekennzeichnet. Dieses Symbol garantiert, dass das Produkt glutenfrei ist. Als zusätzliche Unterstützung bei der täglichen Ernährung, stehen die von Zöliakiegesellschaften erstellten Lebensmittellisten zur Verfügung. Diese sind bei der jeweiligen Landesvereinigung für Zöliakie erhältlich.