Sorghum - Die ballaststoffreiche Hirseart

Sorghum - Die ballaststoffreiche Hirseart

Sorghum: ballaststoffreich, glutenfrei und ein kulinarisches Multitalent!

Sorghum, eine Hirseart aus der Familie der Süßgräser ist klein aber oho.. Kein Wunder, denn diese ballaststoffreiche Getreidequelle ist glutenfrei und entpuppt sich in der glutenfreien Küche als echtes Multitalent. Wir bei Schär verwenden sie zum Beispiel als glutenfreies Mehl in Brotbackmischungen.

Ein glutenfreies Getreide mit Geschichte

Article36_Sorghum Feld

Die Geschichte der Sorghumhirse reicht bis vor Christus zurück. Bereits ca. 2000 vor Chr. wurde diese Hirseart in Indien genutzt. In China und Afrika wurde Sorghum kultiviert, Anfang des 17. Jahrhunderts nach Amerika gebracht. Viele verschiedene Gattungen des Sorghum-Getreides sind bekannt. Die wirtschaftlich bedeutendste und am weitesten verbreitete Art ist jedoch die Mohrenhirse (Sorghum bicolor). Diese Gattung gilt als wichtigste Getreideart in Afrika, aber auch in Südasien, Zentralamerika und Südeuropa wird sie angebaut. Sorghum gilt als widerstandsfähig gegen Hitze und ist in der Lage, bei Trockenheit das Wachstum zu unterbrechen. Bezüglich der Bodenbeschaffenheit ist diese Pflanze eher anspruchslos, zeichnet sich aber dennoch durch ein schnelles Wachstum aus.

Im Pflanzenanbau ähnelt Sorghum dem Mais. Das bis zu 5 Meter hohe Gewächs bildet Rispen, an denen sich kleine Körner bilden. Die Farbtöne der verschiedenen Sorghumarten können von weißem, gelblichen bis rotem Farbton sein. Die Körner der Mohrenhirse (Sorghum bicolor) sind von bräunlichem Farbton. Die rundlichen Körner sind etwas größer als Amaranthkörner und im Geschmack leicht süßlich.

In Afrika stellt Sorghum das wichtigste Brotgetreide dar und findet Verwendung für Fladenbrot. Aber auch für Brei, Grütze und zur glutenfreien Bierherstellung eignet sich diese glutenfreie Hirseart.

Wertvolle Inhaltsstoffe

Article36_Vital mit Avocado und Feta

Der hohe Gehalt an Ballaststoffen und Eiweiß zeichnet Sorghum aus.  Auch bedeutsame Mengen an Eisen, Phosphor und B-Vitaminen sind enthalten, sowie Kupfer, Mangan und Silicium.

Unsere Meisterbäcker bei Schär nutzen dieses hochwertige, glutenfreie Getreide und backen damit das Meisterbäckers Vitalbrot.