Die richtigen Koordinaten für Snacks

Die richtigen Koordinaten für Snacks

Pause: Zeit zum Auftanken.

Kinder brauchen ihre Energiereserven schneller auf als Erwachsene. Daher ist es notwendig, dass sie von Zeit zu Zeit eine Pause einlegen, um diese wieder mit Nährstoffen aufzufüllen, die sie bis zum nächsten Pitstop mit genügend Energie versorgen.

Wenn ein Kind in der Schule ist, verbrennt es, selbst beim Sitzen am Schreibtisch, die beim Frühstück getankte Energie. Seine Leistungsfähigkeit (Konzentration auf den Unterricht und andere Aktivitäten) ist zeitlich begrenzt und nimmt mehr und mehr ab. Das ist der Zeitpunkt, eine Pause einzulegen. Eine gute Gelegenheit für einen gesunden, geschmackvollen und energiereichen Snack, der Körper, Geist und Laune für die nächsten Stunden in Schwung bringt.

Kohlenhydrate, Proteine, Kalzium, Vitamine und Mineralien

Article200122_Maedchen Kind Lunch Box.jpg

Die ideale die Pausen-Mahlzeit sollte aus drei Hauptkomponenten bestehen:

  • Brot
  • Milch oder Milchprodukte
  • Rohkost aus Gemüse und/oder Obst

Brot ist reich an Kohlenhydraten, also reine Energie für den Körper. Milch und Milchprodukte sind wichtig für Zähne und Knochen und enthalten Kalzium und Phosphor, Proteine und die Vitamine D und A. Obst und Gemüse sind wichtige Lieferanten von Vitaminen und Mineralsalzen. Im Idealfall versorgt der Pausensnack Kinder mit Eiweiß, Kalzium, Vitaminen und Ballaststoffen und gewährleistet die richtige Nährstoffversorgung.

Süßigkeiten und Getränke

Zwischendurch darf es auch ruhig mal was Süßes, zum Beispiel ein glutenfreier Schokoriegel sein. Kinder sollten auch immer genügend trinken. Zum einen, um den Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen, zum anderen führt Flüssigkeitsmangel leicht zu Konzentrationsschwächen. Ideal sind vitaminreiche 100%ige Fruchtsäfte, die mit Wasser aufgespritzt werden, aber auch Milch. Natürlich eignen sich auch Wasser oder nicht zu süße Tees.

Praktische Tipps

Article200122_Maedchen Kinder Pause Kindergarten.jpg

Damit der glutenfreien Pausen-Snack frisch und unbeschadet in der Schule ankommt helfen ein paar Tricks.

  • Damit das Brot nicht durchweicht, einfach ein gewaschenes und getrocknetes Salat- oder Gurkenblatt unter den Belag legen.
  • Obst oder Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln, so bleibt es länger frisch und wird nicht braun.
  • Die Pausen-Mahlzeit in einer praktischen verschließbaren Dose verpacken; das gilt auch für Joghurtbecher, die in einem zusätzlichen Behälter nicht beschädigt werden können. Auch die Getränke in wiederverschließbare Flaschen füllen.
  • Und last, but not least: Gib deinem Kind nicht zu viel mit – weniger ist oft mehr und die Balance zum Wohlfühlen!