Welche positiven Auswirkungen hat die glutenfreie Ernährung?

Welche positiven Auswirkungen hat die glutenfreie Ernährung?

Die Symptome verschwinden

Die Symptome verschwinden, die bei serologischen Untersuchungen festgestellten Werte und die Dünndarmschleimhaut normalisieren sich. Bei Zöliakiebetroffenen mit den typischen Symptomen werden die Auswirkungen der glutenfreien Ernährung sofort sichtbar: In nur wenigen Tagen stellt sich eine Besserung des Appetits und des allgemeinen Wohlbefindens ein, die Diarrhoe verschwindet, das Wachstum bei Kindern normalisiert sich. Auch etwaige Mangelerscheinungen wie verminderte Knochenmineralisierung oder Anämie durch Eisenmangel, klingen allmählich ab. Eine glutenfreie Ernährung, besonders wenn von der Diagnose an damit begonnen wird, mindert das Risiko langfristiger Gesundheitsprobleme. Mit der Zöliakie einhergehende Autoimmunerkrankungen können jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Dazu zählt z.B. die Hashimoto- Thyroiditis, die vor allem bei Mädchen in der Pubertät auftritt.

Vorteile der glutenfreien Ernährung

  • Dünndarmschleimhaut normalisiert sich
  • Nährstoffe werden vom Körper aufgenommen und verwertet
  • Gewichtsverlust wird ausgeglichen
  • Allgemeines Wohlbefinden bessert sich