Emotionen teilen, Unterschiede respektieren

Emotionen teilen, Unterschiede respektieren

Das Ritual eines gemeinsamen Mahls verbindet seit jeher die Menschheit unterschiedlichster Kulturkreise.

Denn unabhängig von Geschichte, Sprachen und sozialer Herkunft haben Frauen und Männer sich beim gemeinsamen Essen kennengelernt und verliebt, kleine und große Entscheidungen getroffen sowie familiäre und freundschaftliche Beziehungen gestärkt.

Genau davon ließen sich unsere Konditormeister bei der Herstellung der süßen Meisterstücke inspirieren. Das Ergebnis sind Schärs „Süße Gemeinsamkeiten”, eine glutenfreie Produktlinie zum Teilen, die jedem die Möglichkeit bietet, einen süßen Moment mit den Menschen, die er liebt zu genießen, ohne dabei je auf Geschmack und ein zufriedenes Lächeln der Liebsten zu verzichten.

Unsere Süßigkeiten sind nicht exklusiv sondern inklusiv

Article125_Frau isst Kekse

Wir von Schär verfolgen bei der Kreation unserer süßen Meisterstücke eine strenge Philosophie: Unsere glutenfreien Produkte dürfen nicht nur für einen kleinen Personenkreis bestimmt sein, sondern müssen auch ihren Familien, Freunden und all jenen schmecken, mit denen sie einen besondere Genussmomente teilen möchten. Und genau deswegen ist unsere Süßigkeiten-Philosophie „inklusive“: Es ist, als folge man einem umfangreichen Rezept, das eine große Aufmerksamkeit bei der Auswahl der Rohstoffe vorsieht, eine kontinuierliche Forschung für authentischen und genussvollen Geschmack, einen andauernden Dialog mit unseren Kunden bezüglich Qualität und Güte unserer Süßen Meisterwerke.

Denn wie heißt es im Volksmund so schön: Man soll dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen. Daher gehen wir nicht nur auf körperliche Bedürfnisse ein, sondern verwöhnen zudem Herz und Seele mit gemeinsam verbrachten Momenten.

Nur geteiltes Glück ist echtes Glück

Article125_Frau traurig Kuchen

Stellen Sie sich einen Kuchen vor. Herrlich weich, mit Ihrem Lieblingsgeschmack, eine verführerische Köstlichkeit, die bereits beim ersten Bissen im Mund zergeht. Und stellen Sie sich vor, der Kuchen ist ganz für Sie allein. So sieht wohl der Wunschtraum aller Naschkatzen aus... Doch wer ganz alleine alles auf einmal isst, schadet nicht nur der Gesundheit, sondern wird auch nach ein paar Tagen des Alleine-Essens schnell feststellen, dass der Kuchen nicht mehr so lecker schmeckt, wie die erste Scheibe. Möchten Sie wissen, warum?

Ganz einfach: Weil seit jeher ein ganzer Kuchen zu besonderen Anlässen auf den Tisch kommt: zu Geburtstagen, bei Familienfeiern, Festen mit Freunden oder bei spontanen Gästen.

So liegt das Geheimnis des unwiderstehlichen Geschmacks der „Süßen Gemeinsamkeiten” tatsächlich darin, sie mit anderen zu teilen: Und schnell werden Sie feststellen, dass das Glück nicht ab- sondern zunimmt, wenn sich die Anzahl der Kuchen-Scheiben erhöht. Denn die „Süßen Gemeinsamkeiten” machen nicht nur glücklich, sondern auch mit anderen geteilte, besondere Momente bis zum letzten Krümel zum Genuss.

Ernährungswelt Snacks